Startseite   |   Impressum   |   Datenschutz

Was versteht man unter dem stabilen Förderbereich?

Der stabile Förderbereich eines Zentrifugal Gebläses oder Exhaustors ist bei gleichbleibenden Eintrittsbedingungen und konstanter Drehzahl begrenzt.


Im Bereich stabiler Förderung kann eine stufenlose Anpassung von Volumenstrom oder Druck bzw. Unterdruck durch Drosselung des Gebläses bzw. Exhaustors erfolgen. Dies geschieht durch einfache Drosselklappen, die am saug- oder druckseitigen Flansch des Apparates installiert werden. Die Drosselklappe erzeugt einen Differenzdruck, welcher im Falle des druckseitigen Anbaus des Gesamtdrucks der Anlage je nach Position der Klappe verändert.

Bei Anbau auf der Saugseite des Gebläses ergibt sich für jede Stellung der Drosselklappe eine neue Kennlinie des Gebläses, die unter der Kennlinie bei völlig geöffneter Klappe liegt. Der Betrieb eines Gebläses oder Exhaustors im Bereich instabiler Förderung, d.h. im unteren Bereich des Volumenstroms, links vom Ende der Kennlinie, führt zum Pumpen der Apparate.

Beispielkennlinien finden Sie hier.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen und Cookie-Optionen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.